Gebet, Kurzanleitung, Michael McMaier, global underground news

Beten nach Gottes Weisungen

Jetzt G.U.N. Media hier kostenlos über Amazon Einkauf unterstützen

Vertraue und bete zu Gottes Bedingungen, und nach seinem Willen.

Das Gebet wurde von Gott als Mittel zur Kommunikation mit Ihm eingesetzt.

Er ist derjenige, der bestimmt hat, dass das Gebet die Art und Weise sein würde, wie die Menschen in Zusammenarbeit mit Ihm stehen würden.

Das Gebet ist seine Idee, nicht unsere. Folglich ist es nur logisch, dass wir zu Gott unter seinen Bedingungen kommen, nicht unter unseren.

Gott wird sich nie selbst widersprechen, wenn er das Gebet beantwortet.
Gott ist nicht verpflichtet, auf Gebete zu antworten, die seinen Charakter oder sein Wort verletzen.
Je mehr wir also Gott wirklich in der vollen Essenz seines Seins kennenlernen, wie es in der Heiligen Schrift dargestellt ist, desto mehr werden wir auf eine Weise beten, die seine Kraft den heiligen Geist anzapft.

Wie man Menschen lehrt, nach Gottes Geboten zu beten.

Wenn du über das Gebet lehrst, gehe über die bloßen Gebote und Prinzipien des Betens hinaus, um die Grundlage für diesen Befehl oder dieses Prinzip im Charakter Gottes zu schaffen.

Die Furcht vor dem Herrn ist der Anfang der Weisheit, und das Wissen um den Heiligen ist das Verständnis. (Sprüche 9:10)

Die Furcht vor dem Herrn führt zum Leben: Dann ruht man den Inhalt unangetastet von Schwierigkeiten. (Sprüche 19:23)

Das Vater Unser

Gottes Gebets-Muster (Die Wichtigkeit liegt auf der Reihenfolge der Inhalte)

Unser Vater, der du bist im Himmel! Geheiligt werde dein Name. 10 Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auch auf Erden. 11 Gib uns heute unser tägliches Brot. 12 Und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unseren Schuldnern. 13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern errette uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit[2] in Ewigkeit! Amen.

GUN Media braucht deine Unterstützung – Spende auf PayPal

Michael McMaier

G.U.N. Media

2 KOMMENTARE

  1. In dem Gebet “Vater unser” ist ein sehr großer, nämlich
    “und führe uns n i c h t in Versuchung” . Das Wörtchen n i c h t ist falsch, denn es muß heissen
    “und führe uns i n oder d u r c h die Verführung.
    lesen Sie mal dazu “Jakobus 1:13 ff.
    Schauen sie mal auch in die “häbräische URBIBEL” und sie werden feststellen, dass
    das Gebet falsch im Bezug auf dieses Wort übersetzt wurde.
    Frage: War hier Satan am Werk ??????

    • Danke für diese Anmerkung, sehr wichtig!
      Ich habe nur darauf gewartet, es könnte durchaus sein das es Satans Werk war denn unser Gott verführt ja nicht.
      Ich lasse die Einheitsübersetzung noch eine Zeit so stehen um zu sehen wie dies andere Menschen sehen.

      Vielen Dank für ihre wertvolle Beteiligung!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here