Die Survival Bibel - Das Survival Nachschlagewerk

? Worst-Case-Sze­na­rio ? “Die Survival Bibel”

Das Survival Nachschlagewerk für die Krise

Die Survival Bibel

…kein elektrischer Strom, keine Kühlschränke, kein Internet, keine Computer, kein Fernsehen, keine übertriebene Strafverfolgung und kein Aldi oder Lidl.

Sie haben es auch so geschafft… sonst wären wir heute nicht hier!

Im folgenden Artikel will ich dir aufzeigen, was die drei wichtigsten Regeln sind! Nur wenn du diese kennst, haben du und deine Familie eine Chance zu überleben, wenn die Welt den Bach runter geht…

Lektion Nummer 1: Nimm nicht alles, was wir heute haben, als selbstverständlich hin!

Meine Großmutter wurde im Februar 1945 mit ihrer Familie aus ihrer Heimat Schlesien “umgesiedelt”.  Dabei wurden sie bis 1947 durchs Sudetenland getrieben, is sie 1947 eine neue Bleibe in Sachsen fanden – heimatlos und das 2 ganze Jahre!

In dieser Zeit immer nur sehr kurz an einem Ort “geduldet”. Es waren unmenschliche Strapazen, vor allem, weil sie gerade einmal 8 Jahre alt war!

Ich möchte dir nun kurz wiedergeben, wie sie mir von diesem Todesmarsch berichtet hat:

„Wir waren noch Kinder, als wir fliehen mussten. Von Schlesien ins Sudetenland und später nach Deutschland. Das waren 500 Kilometer und das zu Fuß.

Ich weiß noch, dass meine Mutter und meine Großmutter geweint haben, weil wir wegziehen mussten.

Wir Kinder waren dagegen voller Vorfreude, weil es ein neues Abenteuer zu erleben gab…

Wir wussten damals ja noch nicht, was uns erwartete…

Wir sind gelaufen, Tage und Wochen, ohne genau zu Wissen wohin es eigentlich geht. Ständig darauf angewiesen, dass wir in einer Gegend geduldet werden und etwas zu Essen bekommen.

 

Die Märsche waren das schlimmste. Am Rande der Strassen lagen etliche Leichen. Sowohl Tiere, wie Pferde, Kühe, Hunde und Katzen als auch Menschen lagen dort. Manche erschossen, andere sind einfach verhungert.

Es gab nichts zu Essen – wirklich gar nichts.

Alle was es gab, haben die Russen genommen und wir mussten uns selbst versorgen.

Es hat keinen interessiert und irgendwie war es auch völlig normal. Jeder hat sich um sich selbst und seine Familie gekümmert, die anderen blieben da außen vor…

Viele sind deshalb umgekommen. Eigentlich war es eine richtige Hungersnot. Das war uns als Kindern damals nur nicht so bewusst.

Hier gibts die Survival Bibel

Wir haben einfach alles gegessen, was wir in die Hände bekamen, egal ob verfault oder madig, Hauptsache wir hatten etwas im Magen. Oftmals haben wir die Reste von dem genommen, was die Einwohner übrig ließen.

Am schlimmsten waren aber die Flieger, die ständig über unsere Köpfe flogen. Eigentlich haben wir nur darauf gewartet, dass sie schießen… Jeder Moment hätte der letzte sein können, das war uns immer bewusst…

Es waren wirklich schlimme Zeiten und viele haben diese Reise nicht überlebt. Ich weiß auch nicht genau, warum wir es geschafft haben…

Weißt du, viele Menschen unterschätzen das Wort „Krise“. Sie denken dann an erhöhte Arbeitslosigkeit und protestierende Menschen…

Die grausame Realität wird diese Träumer eines besseren belehren…

…denn eine WIRKLICHE Krise können wir uns heute nicht mal vorstellen – trotzdem steht sie Deutschland unweigerlich bevor! Diese Krise wird Deutschland in einem nie gekannten Ausmaß verändern.

Hier gibts die Survival Bibel

Der Vergleich mit alten Krisen kann hier nur schwer herangezogen werden. Damals konnten sie Menschen sich noch selbst versorgen. Sie waren nicht vom nächsten Supermarkt, fließendem Wasser und einer Heizung abhängig – so wie wir es heute sind.

Diese Abhängigkeit ist das GIFT, was uns in einer Krise langsam umbringen wird… wenn wir das zulassen!

Ich will trotzdem mal versuchen dir mit den Berichten aus alten Krisen eine kleine Vorahnung zu geben. Ich will dir hier keine Angst machen, sondern nur zeigen, wie die Realität aussehen kann…

Als Einleitung der Krise wird es ein initiales Ereignis geben. Das kann ein Krieg, ein Hochwasser oder ein Ausfall aller elektrischen Geräte sein… oder etwas ganz anders. Dabei werden viele Menschen sterben – besonders die, die sich überhaupt nicht vorbereitet haben.

Zusätzlich wird unsere Versorgung zusammenbrechen. Supermärkte werden nach 3 Stunden wie leer gefegt sein und es wird kein fließendes Wasser mehr geben. Nach wenigen Tagen werden die ersten verhungerten und verdursteten Leichen in den Strassen liegen.

Da auch das Gesundheitssystemund die Sanitäranlagenzusammenbrechen, werden die Leichen in den Strassen liegen bleiben und dort verfaulen. Der Gestank wird so grausam sein, dass man ohne Mundschutz nicht mehr atmen kann.

Krankheiten werden sich wie ein Lauffeuer verbreiten. Jeder, der dem Hunger trotzen konnte, wird täglich der Gefahr einer Infektion ausgesetzt sein.

Ohne medizinische Versorgung, bedeutet das fast immer den sicheren Tod.

Da in so einer Situation jeder seine eigene Haut retten will, werden die Menschen kriminell, gewalttätig und rücksichtslos. Das Justizsystem schnell kollabieren. Es wird zwar noch gültige Gesetze geben, aber niemanden, der diese durchsetzt.

Plünderer und Räuber werden die Strassen nach den letzten Essensresten absuchen und jeden beseitigen, der ihnen dabei im Weg steht.

Es wird ein Blutbad geben und Anarchie wird ausbrechen. Täglich wird in den Straßen geraubtgemordet und vergewaltigt!

Wenn du denkst, dass das schrecklich klingt, dann sollte dir DAS HIER klar sein…

Das alles sind nur Beispiele aus bisherigen Krisen. Es gab aber in unserer maximal modernisierten Gesellschaft NOCH KEINE EINZIGE richtige Krise.

Wir sind zurzeit aber unausweichlich von unseren Luxusgütern abhängig. Ohne könnten wir nicht mal eine Woche überleben. Genau deshalb wird uns die nächste Krise wie ein Dampfhammer treffen und alle zerschmettern, die nicht darauf vorbereitet sind!

Ich weiß, dass viele mit dieser Einstellung durch leben gehen:

„Ich werde doch nicht meine wertvolle Zeit und mein Geld in die Vorbereitung auf etwas investieren, was vielleicht gar nicht passiert. Ich bereite mich dann vor, wenn die Krise kurz bevor steht.“

Diese Leute denken, dass die Krise erst 3 mal klingeln wird, bevor sie eintritt. Ich sage dir aber eines:

“Die Krise wird uns urplötzlich und unerwartet treffen und alle eiskalt erwischen, die sich nicht HEUTE schon vorbereiten”

Fast immer im Leben, müssen wir planen. Du kannst ja auch nicht einfach bei einem Unternehmen an die Tür klopfen und sagen: „Hallo, ich bin Ihr neuer Mitarbeiter“.

Dem Voraus müssen mindestens eine Bewerbung, ein erstes Gespräch und ein Arbeitsvertrag gehen.

Solche Vorbereitungsmaßnahmen akzeptieren wir in fast allen Lebensbereichen. Trotzdem weigern sich die meisten Menschen einzusehen, dass auch für eine Krise, Vorbereitung notwendig ist.

Tatsächlich hast du es HEUTE in der Hand zu entscheiden, du, deine Frau und deine Kinder zu den Menschen gehören, die bereits in der ersten Hungerwelle sterben…

…oder ob ihr diese überlebt und eine neue Existenz Aufbauen und die Krise aussitzen könnt – weil du dich vorbereitet hast!

“Warum sollte ich überleben wollen, wenn die Hölle hereinbricht?”

Ich weiß, dass viele sich mit folgender Aussage aus der Krisen-Vorsorge raus reden:

“Wenn die Krise da ist, will ich hier sowieso nicht mehr Leben! In so einer Welt sehe ich mich und meine Familie lieber tot, als mit den Plünderern um die letzten Essensreste zu kämpfen!”

Ich kann diese Einstellung verstehen. Eine brennende Welt ist kein schöner Ort zum Leben.

Wer sagt aber, dass die Welt ewig brennt, oder das du dort leben musst, wo das Feuer am heißesten ist?

Du musst dein Leben ja nicht in der Stadt verbringen, wo sich die Leichen zu türmen stapeln und die Straßen von den Schreien erfüllt sind!

Willst du dein Leben und das deiner Kinder einfach wegwerfen, nur weil du die Alternativen nicht siehst?

Und ewig wird der Zustand auch nicht anhalten…

Wenn es keine weltweite nukleare Katastrophe gibt, dann wird die Welt 2-5 Jahre nach der Krise bereits wieder lebenswert sein. Willst du das verpassen, weil du heute zu faul warst, dich vorzubereiten?

Außerdem ist eine weltweite nukleare Katastrophe sehr unwahrscheinlich. Selbst für den unwahrscheinlichen Fall eines Atomkriegs, findet dieser nur in einzelnen Teilen der Welt statt. Andere Teile werden völlig unberührt bleiben und weiterhin Lebensraum bieten!

Direkt vom schlimmsten auszugehen ist nur ein Vorwand, um untätig zu bleiben!

Lass mich dir deshalb eine Alternative an die Hand geben, die die Welt auch während der Krise lebenswert macht!

Diese einfache “Wahrheit” ist jedem wahren Prepper immer und jederzeit bewusst

Hier gibts die Survival Bibel

Je nachdem, wie viel Zeit du heute in die Vorbereitung steckst, desto länger werden du und deine Familie leben!

Du hast zwei Möglichkeiten, wie du dich vorbereiten kannst. Ich sage dir gleich: Eine davon dauert sehr lange und ist sehr kostenintensiv.

Es handelt sich dabei leider um die Möglichkeit, die am lautesten verkündet wird. Sie ist der Grund dafür, dass sich nur so wenige vorbereiten… die andere ist sehr einfach und kostet nichts, außer etwas Intelligenz!

Möglichkeit 1: Du kannst dein Haus zu einer Festung ausbauen… wenn deine Nachbarn davon nix mitbekommen, kann das gut gehen. Ansonsten sind sie die ersten die klingeln, wenn die Krise da ist.

Du kannst dich mit Lebensmitteln, Treibstoff, Trinkwasser, Medizin und Waffen zur Verteidigung dieser Dinge ausstatten. Das alles ist natürlich sehr teuer.

Und: Was denkst du passiert, wenn du als einziger in deiner Stadt noch Essen hast?

Richtig! Die schlecht vorbereiteten werden kommen… und es dir weg nehmen! Nur ein Bunker kann da helfen, damit sie dir das Essen nicht aus deinen leblosen Händen reißen.

Es gibt einige Amerikaner, die sich deshalb wirklich einen eigenen Bunker in den Garten gebaut haben…

Der Aufwand für diese Art der Vorbereitung ist enorm. Mehrere Jahre und die Kosten übersteigen schnell die 10.000€, manchmal auch die 100.000€ Marke.

Leider wird diese Möglichkeit am lautesten verkündet. Sie ist der Grund dafür, dass so viele von der Krisenvorsorge abgeschreckt sind!

Möglichkeit 2: Du kannst es wie unserer Urgroßeltern machen. Sie hatten keinen Zugriff auf den heutigen Luxus und natürlich auch kein riesiges Vorratslager. Sie besaßen aber Fähigkeiten, mit denen sie in der Wildnis und ohne Strom oder Supermärkte überleben konnten.

Wie du weißt, lebe ich nach einer einfachen Regel:

„Gib einem Hungrigen einen Fisch und er ist für einen Tag satt. Bringe ihm das Fischen bei und er muss nie wieder Hunger leiden!“

Natürlich kannst du dich mit Vorräten für 30 Jahre ausstatten, wenn du genügend Geld und Lagerplatz hast.

Aber wäre es nicht viel besser, die vergessenen Fähigkeiten zu erlernen, mit denen du selbst dir jederzeit etwas zu Essen, Trinkwasser, Feuer oder einen sicheren Unterschlupf organisieren kannst? Egal, wo du dich gerade befindest?

Wie die Fähigkeiten unserer Vorfahren dein Überleben in der nächsten Krise sichern

Weißt du, unsere Vorfahren konnten das. Sie wussten genau, wie sie Trinkwasser organisieren, Nahrung finden oder wie sie sich ein halb-unterirdisches Rundhaus bauen.

Ihre Fähigkeiten sind leider heute in Vergessenheit geraten. Trotzdem war für mich klar, dass ich keiner der klassischen Prepper sein will, die sich jahrelang mit Vorräten und Ausrüstung eindecken– dafür fehlt mir auch einfach das nötige Kleingeld und wo soll ich das alles lagern? So einen riesigen Keller habe ich gar nicht!

Diese Menschen sind sehr weitsichtig und ich bewundere ihre Art zu denken. Es ist aber NICHT meine Art. Ich suche immer eine einfache Alternative, mit der ich das Problem genauso gut oder besser lösen kann, OHNE genauso viel investieren zu müssen.

Mein Ziel war es, eine Sammlung der Fähigkeiten unserer Vorfahren anzulegen und sie mit brandaktuellen Überlebenstaktiken und Strategien zu kombinieren.

Dabei stand ich vor 3 großen Problemen:

1. Wer kennt diese Fähigkeiten noch? Ich denke, dass es keinen Menschen gibt, der all diese Fähigkeiten beherrscht. Es gibt aber viele, die zumindest einen Teil davon, noch beherrschen. Genau diese Menschen musste ich finden und ihre Fähigkeiten erlernen.

2. Wo findet man diese Menschen? Im Fernsehen oder auf Seminaren wäre ich wohl nicht fündig geworden. Das ist meist nur Show! Tatsächlich leben diese Menschen zurückgezogen und oftmals absolut autark in der Wildnis. Es hat wirklich viel Zeit gekostet, alle zu finden, die ich brauchte. Ehrlich gesagt stand ich oftmals kurz davor, aufzugeben.

3. Es war ja mein Ansatz, damit Geld zu sparen. Statt dessen musste ich jetzt hohe Reisekosten auf mich nehmen. Du musst wissen, dass ich nicht Rockefeller heiße oder auf einer Goldmine sitze. Ich muss jeden Tag arbeiten gehen und mir mein Geld sauer verdienen – genau wie die meisten anderen “normalen Menschen”.

Außerdem, war mir eines besonders wichtig:

Ich wollte KEINE 0815 Aufstellung irgendwelcher Fähigkeiten. Es gibt genug Artikel im Internet bei denen du „11 Nahrungsquellen“ oder sowas aufgelistet findest. Dort steht dann sowas wie: „Jagen, Fischen, Beeren sammeln…“

Ganz ehrlich? Sowas bringt im Notfall niemandem etwas. Ich wollte eine haargenaue Schritt-für-Schritt Anleitung für jede einzelne Fähigkeit. Ich wollte exakt wie unsere Vorfahren: Nahrung organisieren, Häuser bauen und Trinkwasser finden.

Das war mein Anspruch und obwohl ich wirklich oft vor dem Aufgeben stand, habe ich es durchgezogen.

Dabei beging ich diesen fatalen Fehler

Mein Ziel war es, dass jeder Mensch diese Anleitungen nutzen kann. Außerdem wollte ich nicht zulassen, dass diese wundervollen Anleitungen verloren gehen!

Genau hier war aber mein Fehler, denn was sollten diese Anleitungen irgendwem bringen, wenn sie in meiner Bettschublade einstauben?

Und damit stand ich vor der nächsten Herausforderung, nämlich, dieses Wissen unter die Menschen zu bringen.

Natürlich hätte ich Seminare geben können, bei denen ich 300€ oder sogar 500€ pro Teilnehmer kassiere und mir damit ein schönes Leben mache. Ich weiß, dass es genug Leute gibt, die sowas machen.

Ich wollte aber mit diesen Fähigkeiten nicht reich werden, sondern sie einfach für die Nachwelt erhalten und jeden Menschen damit ausstatten.

Mit Seminaren wäre mir beides nicht gelungen. Selbst wenn ich jeden Tag für 100 Menschen so ein Seminar gebe, würde ich nicht alle erreichen… und leisten kann sich das auch nicht jeder.

Also habe ich eine andere Lösung gesucht. Eine, die ich einfach vervielfältigen kann und die viel preiswerter ist.

Ich bin also nochmal die Extra-Meile gegangen und habe den ungeheuren Aufwand auf mich genommen, aus all diesen Strategien und Techniken ein einzigartiges Buch zu kreieren.

Dieses Buch ist von mir geschrieben, beinhaltet aber 1 zu 1 die Fähigkeiten der Experten und ihre Anleitungen.

Ich möchte dir die Survival-Bibel vorstellen

 

In diesem Buch habe ich jede einzelne der Fähigkeiten unserer Vorfahren verewigt. Es enthält alles, was du brauchst, um autark in der Wildnis zu überleben.

Ich will dir im Folgenden mal ein paar Beispiele der fantastischen Dinge zeigen, die du in der Survival-Bibel lernen wirst:

Das ist nur ein kleiner Ausschnitt, aus der Survival-Bibel:

Du wirst die vergessenen und natürlichen Heilmittel kennen lernen. Und ich rede hier nicht von seltenen Pflanzen, die nur Botaniker kennen. Es geht um ganz gewöhnliche Pflanzen.

 

 

Zum Beispiel bin ich mir sicher, dass du diese Pflanze schonmal gesehen hast:

Das ist wilder Lattich, auch bekannt als Opium Lattich… und das aus einem sehr guten Grund. Er ist das mit Abstand stärkste natürliche Schmerzmittel, das in deinem Garten wächst.

  • 7 einfache Anleitungen, mit denen du komplett ohne Hilfsmittel, sogar in Sibirien, ein Feuer entfachen kannst. Das hält dich und deine Familie warm und ermöglicht es euch, Essen zuzubereiten, Wasser abzukochen und wilde Tiere zu verjagen
  • 5 ungewöhnliche Unterkünfte, die du in jeder Klimaregion aufbauen kannst. Diese Unterkünfte bieten dir eine moderate Temperatur, Schutz vor Tieren und sogar Lagerplatz für Vorräte… du kannst sie sowohl im dichtesten Wald, in der eisigen Polarregion, als auch in der unendlichen Wüste aufbauen
  • Die vergessene Technik, mit der du aus einer unscheinbaren, aber bekannten Pflanze, ein Schmerzmittel herstellen kannst. Dieses ist so stark wie Opium, aber ohne den süchtig machenden Nebeneffekt ist. Es wird eines der wenigen Schmerzmittel sein, das nach dem Zusammenbruch des Gesundheitssystems noch verfügbar sein wird und das auch nur, wenn du weißt, wie du es herstellst
  • Mit welchem einfachen Rezept du ein Lebensmittel herstellen kannst, was niemals schlecht wird. Ich rede hier aber nicht von Honig oder Wein, sondern von richtiger Nahrung und das beste: Die Zutaten dafür hast du bereits zu Hause!
  • Eine historische Bauanleitung, die es dir jederzeit ermöglichen wird, immer Trinkwasser aufbereiten zu können – diese Anleitung nutzten sogar schon die Matrosen des 17. Jahrhunderts, um monatelang auf ihren Schiffen nur mit Regenwasser überleben zu können
  • Der einfache Trick, mit dem du stabile Hammer, Fäden, Äxte und Messer aus den Materialien der Natur herstellen kannst. Das geht in wenigen Minuten und funktioniert selbst für Menschen mit zwei linken Händen
  • 5 einfache aber unbekannte Methoden, mit denen du ÜBERALL auf der Welt die Himmelsrichtungen bestimmen kannst! So verläufst du dich auch ohne Kompass nie wieder!

“Und das war nur ein winziger Ausschnitt der Techniken und Fähigkeiten, die du in der Survival-Bibel erlernen wirst.”

Nun musst du eine Entscheidung treffen

Ich habe meinen Teil erledigt und nun liegt es an dir, eine Entscheidung zu treffen, die für deine Zukunft und die Zukunft deiner Familie sehr wichtig sein wird:

Du hast 3 Möglichkeiten

Möglichkeit eins:
Du kannst hoffen, dass es niemals zu einer Krise kommen wird. Wie du dir denken kannst, hoffe ich das auch. Da es aber alle paar Jahre zu einer kleinen Krise kommt und auch in regelmäßigen Abständen eine wirklich lebensverändernde Krise stattfindet, ist es sehr unwahrscheinlich, dass du und deine Familie diese nicht erleben werden. Und selbst wenn:
Wäre es nicht besser, diese Fähigkeiten zu beherrschen, sie aber niemals anwenden zu müssen, als sie nicht zu beherrschen, sie in der nächsten Krise aber dringend zu benötigen?

Möglichkeit zwei:
Du kannst dir einen Bunker in den Garten bauen und ihn mit Lebensmittel vollstopfen. Du kannst einen Waffenschein machen, dich mit Waffen eindecken und so vielleicht in der Krise diese Lebensmittel auch genießen dürfen, wenn du sie verteidigen kannst… Du wirst viel Geld und Zeit dafür aufwenden müssen und wenn du es in der Krise nicht schnell genug in den Bunker schaffst, war alles umsonst. Dieser Weg wird dich mindestens 10.000€ kosten… Oder, du wählst den dritten, einfachen und günstigen Weg…

Möglichkeit drei:
Du kannst die Fähigkeiten unserer Vorfahren nutzen und lernen, wie du immer etwas zu Essen, Wasser und einen Unterschlupf für dich und deine Familie organisieren kannst. Ich habe bereits den größten Teil der Arbeit erledigt. Du hast jetzt die Möglichkeit, dieses Wissen für dich und deine Familie zu nutzen. Das ist deine Abkürzung und sie wird dir Unmengen an Zeit und Geld sparen!

Triff heute die Entscheidung für die Zukunft deiner Familie

Du hast es in der Hand. Wenn die Krise kommt und du vorbereitet bist, dann packst du deine sieben Sachen, nimmst deine Familie und fliehst aus der tobenden Stadt, raus aufs ruhige Land.

Dort könnt ihr die Krise aussitzen und euch in der Zeit mit den Fähigkeiten unserer Vorfahren versorgen, die du in der Survival-Bibel finden wirst.

Wie du weißt, will ich mit der Survival-Bibel nicht reich werden. Ich habe das Buch einigen Experten gezeigt und sie haben mir gesagt, dass sie leicht mehrere 1000€ zahlen würden, um diese Fähigkeiten zu erlernen, aber darum geht es mir nicht.

Ich will nur meinen Aufwand und die Reisekosten zurückbekommen und genau deshalb verlange ich für das Buch KEINE 1000€ und auch KEINE 500€, sondern lediglich eine einmalige Zahlung in Höhe von 37€.

Dafür bekommst du die 260-seitige Survival-Bibel direkt zu dir nach Hause gesendet. Klicke dafür einfach auf den Button unter diesem Abschnitt und nimm direkt diese Chance wahr!

Heutiger Bonus: Was jeder Überlebenskünstler in seinem Garten anbauen sollte

Wenn du autark überleben willst, dann ist es sehr sinnvoll, einen eigenen kleinen Garten zu pflegen. Dieser Report beinhaltet die härtesten, nährstoffreichsten und wichtigsten Pflanzen, die jeder Überlebenskünstler in seinem Garten anbauen sollte.

Dabei lernst du genau, um welche Pflanzen es sich handelt, wie du diese anbaust und wie du den maximalen Ertrag erhalten kannst.

Eigentlich kostet dieser Report alleine 29€, aber ich gebe ihn dir kostenfrei mit oben drauf, wenn du noch heute die Survival-Bibel zu dir nach Hause bestellst.

Das ist aber noch nicht alles, denn was bringt dir die beste Anleitung, wenn du nicht weißt, wie du sie richtig anwendest? Deshalb gebe ich dir das hier als zweiten Bonus:

Wie du einen EMP unbeschadet überstehst

Wenn es zu einem Ausfall aller elektrischen Geräte, durch zum Beispiel einen EMP kommt, dann hast du nur wenige Stunden Zeit bis die Hölle über dich herein bricht.

Ich werde dir an diesem Beispiel Schritt für Schritt beschreiben, wie du die Fähigkeiten der Bibel richtig einsetzt. Das Ganze zeige ich dir an einem 20-Tages Plan. Dabei lernst du genau, was du an Tag 1, Tag 2 Tag 3 und so weiter machen musst, sodass du und deine Familie am 20.Tag gut versorgt und in Sicherheit sind.

Wenn du diese Dinge gar nicht oder auch nur in der falschen Reihenfolge machst, wirst du nicht mal die ersten Tage überleben. Auch wenn dieser Report für den Fall eines EMPs geschrieben ist, ist er leicht auf viele weitere Krisen anwendbar.

Eigentlich hat auch dieser Report einen Wert von 29€ und wird normalerweise separat für diesen Preis verkauft. Du bekommst ihn aber als zweiten Bonus kostenfrei oben drauf, wenn du die Survival-Bibel noch heute bestellst.

Du hast also jetzt die Wahl. Willst du weiterhin hoffen, dass die Krise schon nicht eintreten wird oder dieses kleinste Investment für dich und deine Familie eingehen und dir noch heute die Survival-Bibel sichern?

Vergiss nicht, du bekommst heute noch zusätzlich “Was jeder Überlebenskünstler in seinem Garten anbauen sollte” + “Wie du einen EMP unbeschadet überstehst“, die alleine einen Wert von 58€ haben kostenfrei oben drauf!

Klicke dafür jetzt einfach auf den Button unter diesem Abschnitt!

Wir senden alle drei Bücher dann direkt zu dir nach Hause!

 

10 KOMMENTARE

  1. Die Arme Frau:
    Lukas 21
    Das Scherflein der Witwe
    1 Als er aber aufblickte, sah er, wie die Reichen ihre Gaben in den Opferkasten legten.
    2 Er sah aber auch eine arme Witwe, die legte dort zwei Scherflein1 ein;
    3 und er sprach: Wahrlich, ich sage euch: Diese arme Witwe hat mehr eingelegt als alle!
    4 Denn diese alle haben von ihrem Überfluss zu den Opfergaben für Gott beigetragen; sie aber hat aus ihrer Armut heraus alles eingelegt, was sie zum Lebensunterhalt besaß.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here