Demokratie, der Brummbär, QAnon deutsch

Gedanken zur deutschen Demokratie

Jetzt G.U.N. Media hier kostenlos über Amazon Einkauf unterstützen

Wer würde bezweifeln wollen, dass wir in einer Demokratie leben? Der wäre doch …, oder?

Aber schauen wir mal genauer hin. Wir wählen, aber das, was nachher in Berlin, vormals Bonn, gemacht wird, ähnelt sich vor wie nach der Wahl wie ein Ei dem anderen. Hat das von Euch auch schon mal jemand bemerkt?

Schaut man noch genauer hin, dann bleibt folgendes festzustellen: Wenn Geld der bestimmende Faktor in der Politik ist, und bei unseren Steuerbelastungen muss er das sein , dann müsste eine Wende in der Politik mit einer entsprechend großen Wende in den Budgets und den Finanzflüssen einhergehen.

Besonders müsste dies der Fall sein, wenn zum Beispiel eine schwarze CDU-Regierung vom Wähler mit einer rot-grünen Regierung ausgetauscht wird, wie das z. B. in Hessen schon der Fall war. Ein Blick auf die Haushaltsdaten vor und nach einem solchen Regierungswechsel jedoch ergeben eine Änderung der Finanzflüsse von unter drei Prozent.

Anders ausgedrückt heißt dies, dass ein Wechsel von Schwarz auf Rot-Grün weniger als drei Prozent an realer Änderung bewirkte. Oder noch klarer: Mehr als 97% der Politik von Schwarz ist die gleiche wie von Rot-Grün.

Wirklich Demokratie? Wieso wird dann so wenig dem Wählerwillen gefolgt? Nach der letzten Wahl, bei der die vormalige Regierungs-GroKo 14% aller Stimmen verlor meinte das Dummchen aus der Uckermark: “Ich weiß jetzt nicht, was ich hätte anders machen sollen?”

Wirklich?!? Jedermann mit einem Rest an Denkvermögen weiß doch inzwischen wo der Massenimport an Integrationsunfähigkeit, Gesetzesuntreue und sexueller Zügellosigkeit hinsteuert. Und dann weiß unsere angebliche Professorin von der SED nicht, was anders gemacht hätte werden müssen? Wie saudumm klingt das denn?

Offenbar wird unsere Demokratie von Saudummen bestimmt.

Aber schauen wir noch ein bisschen genauer hin. Mit Qs Andeutungen über eine Blutsverwandtschaft zwischen Hitler und Merkel haben ungefähr 20 Millionen von Menschen weltweit geforscht, was sonst noch über diese zwielichtige Figur aus der Uckermark zusammengetragen werden kann. Et voilá, hier ist eine sehr interessante Entdeckung: Angela Dorothea Merkel, Theresa May und Dalia Grybauskaite (inzwischen blondiert) kannten sich bereits als Teenies im Konfirmationsalter:

Merkels Freunde, Der Brummbär, Global Underground News, Michael McMaier

Naja, das ist doch wirklich ein sonderbarer Zufall, dass diese drei heute in Deutschland, England und Lettland so bedeutende Führerinnen sind.

Sonderbar ja, aber Zufall nein! Die kleinen Kröten aus der Uckermark und Lettland hätten sich vielleicht noch irgendwie treffen können. Soweit sind Uckermark und Lettland nicht auseinander, und in beiden Regionen spielten damals die Sowjets eine dominante Rolle.

Aber wie kommt eine weitere kleine Kröte aus Wheatley bei Oxford ins Spiel? Schließlich liegt Oxford nicht gerade im Einflussbereich der Sowjets, oder? Und damals war noch der eiseerne Vorhang zu überwinden. Keine einfache Sache für eine kleine englische Kröte. Diese drei kleinen Kröten konnten sich also nicht zufällig beim Reitschulfahren auf einem Dorffest in der Uckermark getroffen haben oder bei einem Jugentreffen der Freien Deutschen Jugend in Ost-Berlin!

Also wie kommt dieses Phänomen zustande? Es gibt ein berühmtes Zitat von Franklin Delano Roosevelt, Präsident der USA, welches da lautet: “In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf diese Weise geplant war.” Nun, ein Präsident der USA sollte es wissen.

https://globalundergroundnews.de/das-zentralbanksystem-der-rothschilds-loesungsansaetze/

Sein Zitat in unsere politische Wirklichkeit übertragen heißt folglich: Wenn unsere drei kleinen Kröten von dereinst heute alle gleichzeitig mächtige Damen an der Spitze ihrer jeweiligen Länder geworden sind, dann also nicht zufällig, sondern geplant.

Das bedeutet aber konsequenter Weise, dass unsere drei kleinen Kröten bereits vor einem halben Jahrhundert für ihre heutigen politischen Führungspositionen auserwählt waren und vorbereitet wurden.

Nur lässt dieser Gedanke keinen nennenswerten Spielraum mehr für irgendwelchen Wählerwillen. Ergo ist unsere geliebte Demokratie mehr Schauspiel denn Wirklichkeit, oder? Wenn irgendwelche Mächtigen unsere drei kleinen Kröten bereits vor 50 Jahren auf ihr jeweiliges heutiges politisches Amt vorbereiteten, welche Wahl hat dann noch ein Mensch namens Wähler?

https://globalundergroundnews.de/das-survival-nachschlagewerk/

Und wer sind jene Mächtigen, die dies planen und verwirklichen?

Und vor allem: Leben wir wirklich in einer Demokratie oder nicht vielleicht doch eher in einer Dämokratie?

Nun hat Donald Trump der Kröte aus der Uckermark den Krieg erklärt. Zölle! Ein böses Wort für alle globalistischen Faschisten. Diese Welteinheitsfaschos zäumen das Pferd von hinten auf. Gucken wir Mal, wie die Realität funktioniert:

Jeder Mensch wächst in einer Familie auf. Zumindest ist dies Gottes Plan. Die Familie ist die kleinste aber auch engste Einheit mehrerer Personen in der Gesellschaft. Die nächst größere Gruppe ist die Verwandtschaft, dann kommt die Nachbarschaft, die Dorfgemeinschaft, die kommunale oder Stadtgemeinschaft, das Land, der Staat und zum Schluss die Weltgemeinschaft.

Beobachtet man dabei die Art und Qualität der jeweiligen Beziehungen von Menschen in diesen Gemeinschaften, so lässt sich sagen, dass in der Familie sehr enge, sehr emotionale und von Liebe geprägte Beziehungen bestehen. In der Verwandtschaft wird dies bereits weniger. Auch in der Nachbarschaft sind zwar immer noch persönliche Beziehungen mit einem emotionalen Anteil, möglicher Weise auch noch in der Dorfgemeinschaft, aber spätestens auf kommunaler Ebene spielen Emotionen eine geringe Rolle, während die Beziehung der Menschen dort mehr und mehr durch Ordnungen, Verordnungen und Gesetze geregelt sind.

Das heißt, dass die Beziehungen im engsten Umfeld eines Menschen stark von Gefühlen und weniger stark von Gesetzen geregelt sind. Nach außen hin nimmt der gefühlsmäßige Anteil ab, dafür der juristische zu. Gott hat dies so geregelt, damit die Bedürfnisse von uns Menschen optimal erfüllt werden können. In der Familie wird das Bedürfnis nach Nestwärme erfüllt. Jeder Mensch braucht dies, um eine zufriedene Person werden zu können. Geborgenheit und Sicherheit sind dazu unerlässlich. In der Verwandtschaft wird dies weit weniger gebraucht, weil sie aus vielen kleinen Familien zusammengebaut ist, in denen diese Bedürfnisse bereits befriedigt werden.

Verwandtschaft jedoch vergrößert den Erfahrungsbereich eines Menschen und macht ihm klar, dass er nicht alleine ist, auch nicht seine unmittelbare Familie. In der Dorfgemeinschaft werden wichtige Funktionen befriedigt. Da gibt es den Bäcker, den Schneider, den Schuhmacher, den Bauern, usw.

Auf kommunaler Ebene kommen größere Entitäten hinzu wie z. B. Industriebetriebe, Theater, Konzert, Universität, etc. Auf Landes und/oder Staatsebene wird Sicherheit organisiert, wie Polizei und Armee.

Und eine globale Ebene ist von Gott nie vorgesehen. Sie ist überflüssig, weil Gott gesagt hat, dass er für Klima und Wetter garantiert. Eine Einmischung der Politik in Gottes Bereich ist aus Gottes Sicht unerwünscht und vor allem suboptimal, weil Politiker dumm sind, Gott jedoch alles weiß.

Und nun kommen unsere drei kleinen Kröten, nachdem sie 50 Jahre lang vorbereitet und gehirngewaschen wurden und behaupten, dass die globale Ebene die wichtigste sei! Dort müsse alle Macht zusammenfließen.

Aber nicht nur das. Sie wollen auch, dass die Familie, die nach Gottes Plan die wichtigste Ebene für ein gesundes und seelisch ausgeglichenes Heranwachsen ist, abgeschafft und in die globalen Hände gelegt wird. Nicht mehr Eltern erziehen ihre Kinder, sondern der Staat tut dies nach Vorgaben, die von der UNO kommen.

Merkt Ihr, wie ihr zermerkelt werdet? Naja, die Frage ist doch nicht unhöflich, oder? Wer von Euch hat denn gemerkt dass er vorher verkohlt und dann geschrödert wurde?

Wie auch immer: Alle diese Politiker zäumen das Pferd von hinten auf. Was wichtig ist, machen sie klein, und was es überhaupt nicht geben müsste, wird zu obersten Ziel erklärt. Das muss doch in die Hose gehen, oder?

Vor allem wenn man Gott in die Betrachtung mit einbezieht. Oder meint Ihr, der ließe sich von kleinen Kröten beliebig aus der von Ihm Selbst geschaffenen Welt schubsen? Also bitte! Wir wissen, dass Gott geduldig ist, — manchmal mehr, als mir lieb ist. Aber dämlich ist er nicht. Das wird zu Konflikt führen.

Wie gesagt: Gott hat den Globalisten einen Schraubschlüssel ins Getriebe geworfen. Der hat einen Namen, nämlich Donald Trump. Und in ihm haben unsere drei kleinen Kröten einen mächtigen Feind. Kröten vertragen ganz schlecht, wenn jemand mit Schraubschlüsseln nach ihnen wirft.

Deswegen schreien sie Zeter und Mord. Die bösen Russen! Die haben in Kröte Mays Heimat Giftgas gesprüht! Und in dem US Wahlen rumgepfuscht und der armen Kröte Hillary die Schau gestohlen. Und die Krimm und die Ukraine und Syrien, und, und, … Immer diese Russen.

Hat klein Kröte May auch nur einen Beweis für ihr Geunke? In dem roten Büchlein hier kann jeder die Formel für Novichok nachlesen, und hier ist sie:

Jeder erfahrene Chemiker kann das Zeug herstellen. Auch in England. Oh, da ist doch zufällig nur 8 km entfernt von der Stelle, an der dieser Russe namens Skripal vergiftet wurde eine Einheit des britischen Geheimdiensts zur Identifizierung von chemischen Kampfstoffen! Das ist doch mal wieder so ein Zufall, wie es ihn in der Politik nicht gibt. Und dann war Skripal auch noch ein Kontakt des britischen Geheimagenten Christopher Steele, der das gefälschte Dossier zur Diskreditierung Trumps zusammengestellt hat. Mutmaßlich hat Skripal daran mitgearbeitet und musste sterben, damit er seinen Auftraggeber nicht mehr verpetzen kann.

Meiner unmaßgeblichen Meinung nach versuchen Leute wie Merkel, May und andere Globalisten vom tiefen Staat, die Russen aus dem UN-Sicherheitsrat zu drängen, weil diese seit Jahren alles mit ihrem Veto blockieren, was die Globalisten durchsetzen wollen. Putin und Xi Jinping sind nämlich auch Nationale, die in ihren jeweiligen Ländern die Macht der Zentralbanken gebrochen haben. Nur global agieren die noch. Und um das zu stoppen, braucht es einen US-Präsidenten, weil er der Hegemon dieser Erde ist.

Und jetzt schreien die global-faschistischen Kröten, weil Gott mit einem 17-er Schraubenschlüssel nach ihnen wirft. Hoffentlich trifft Er das Genick der Kröten.

GUN Media braucht deine Unterstützung – Spende auf PayPal

Der Brummbär

GUN Media

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here