QAnon deutsch, Der Brummbär - The Season of Treason, global underground news,


Tis the Season of Treason! —‘S is’ die Zeit von Verrat!

GUN Media braucht deine Unterstützung – Spende auf PayPal

So lautet eine der jüngeren Nachrichten von Q. Und darunter stehen dreiNamen in Fettdruck und eckigen Klammern: [MAY], [MERKEL],[MACRON] —also die drei braunen M&Ms von der Riege der EU-Globalisten und Nazis. Alle drei sind aufs Engste mit den Rothschilds verbunden. In Mays und Merkels Adern fließt Rothschildblut, Macron ist nur ein Handlanger der Rothschilds, der sich in einem ihrer französischen Bankhäuser durch Linientreue auf ganzer Linie hervorgetan hat.Merkel stammt aus der Linie Hitlers und hat damit Rothschildblut,denn Hitlers Vater war ein illegitimer Sohn von Salomon Rothschild.

Die eckigen Klammern bedeuten bei Q immer, dass das darin Eingeschlossene unter verstärkter Beobachtung steht. Diese Klammern werden im Jargon der Patrioten als “Killbox” bezeichnet. Das kommt vom Militär, weil in Modernen Zielfernrohren ein Fadenkreuz zu sehenist, aber links und rechts davon etwas, was wie eine eckige Klammer aussieht. Das ist die Killbox, — etwa so: [ + ]

Wenn auch noch Fettschrift oder Großbuchstaben ins Spiel kommen bedeutet das erhöhte Beobachtung oder gar “frei zum Abschuss”. Wir sehen daran, zumindest, dass May, Merkel und Macron im Fadenkreuz des Weißen Hauses stehen und die Fettschrift weißt auch bereits auf verstärkte Abneigung gegen diese drei hin.

Auch die Überschrift spricht Bände, ist doch von Verrat die Rede. Das ist auch meine Rede seit der Grenzöffnung 2015. Auch neulich auf dem Parteitag der DKP, der deutschen Kanzlerinnen Partei CDU, bei dem das saarländische Merkel-Liebchen AKK in Merkels Nachfolge gewählt wurde, tauchte das Wort Verrat in der Variante “Landesverrat”gemäß §81 StGB auf und wurde gesprochen vom Abgeordneten Abler, der damit den Migrationspakt meinte.

Der Rothschildknappe Macron hat bereits massive Probleme mit gelben Westen im Land. Die machen ihm die Hölle heiß. Da halfen kein Nachgeben und kein Beschwichtigen, denn die Gelbwesten machen klar,sie wollen Trump und Macron muss weg. Natürlich heißt das nicht,dass die Gelbwesten für ein Annektieren Frankreichs durch die USA plädieren, aber mit dem Slogan “Wir wollen Trump” ist gemeint, dass man in Frankreich eine Politik der Marke Trump will.

Das kann aber der Ehebrecher Macron nicht dulden. Deswegen hat er nun das Attentat auf dem Weihnachtsmarkt in Straßburg lanciert, damit er mit der Ausrede der Terrorfahndung die Proteste verbieten kann. Aber so dumm sind die Gelbwesten auch nicht. Die werden sich zu Nutze machen,dass der Attentäter sich erwartungsgemäß als afrika stämmiger Muslim namens Chérif Kouachi herausstellte,obwohl man von offizieller Seite dies zu Beginn bestritt. Denn die Gelbwesten protestieren nicht wegen Benzinpreisen, wie von Merkels Propagandamedien behauptet, sondern sie wollen weniger bis keine illegale Einwanderung und vor allem keine Verträge bzgl. des Märchens vom Klimawandel mehr.

Ihnen hat insbesondere Trumps entspannte Ablehnung des Klimawandels und des illegalen Eindringens muslimischer Kombattanten zugesagt. Deswegen wollen sie Trump. Und Trump weiß genau, dass er mit diesen Themen die Mehrheit der Weltbevölkerung hinter sich hat. Er wird nicht klein beigeben. Europäischen Umfragen ist stets zu entnehmen, dass sich Mehrheiten für mehr Migration aussprechen. Aber das sind Lügen.Das US-Amerikanische Pew Research Center kam unlängst mit Ergebnissen heraus, dass die Mehrheit der Weltbevölkerung sich für weniger Migration ausspricht — und zwar in beide Richtungen. D. h. nicht die Einwanderungsländer wollen mehrheitlich keine Migration,sondern auch die Auswanderungsländer! Die Ergebnisse habe ich hier abgebildet:

Wir sehen, dass die Ideen unserer EU-Verräter nicht besonders hoch im internationalen Kurs stehen. Wir Deutsche werden inzwischen auf internationalem Parkett für total bekloppt gehalten, weil wir solchen Nazis wie Merkels, Macrons und Mays freie Hand lassen. Die Franzosen scheinen das begriffen zu haben und kehren auf den Pfad der Vernunft zurück. Sie wollen das spät pubertierende Rothschildbübchen samt seiner alternden Frau Lehrerin aus dem Élysée hinaus schmeißen und ihre internationale Reputation als halbwegs intelligente Nation bewahren.

Wir Deutsche tun uns da schwerer. Aber es hilft alles nichts. Auch Merkel muss weg! Deutschland braucht keine Kanzlerdarsteller mit Migrationshintergrund vom Format Angela. Das sollte uns die Geschichte mit ihrem Opa Adolf gelehrt haben! Und Hand aufs Herz: Der Coudenhove-Kalergi-Plan zur Abschaffung der europäischen Völker stammt von 1922 und trägt deutliche Zeichen des damals aufkommenden Faschismus Marke Giovanni Gentiles und Benito Mussolinis. Angelas Opa Adolf ist erst 10 Jahre später auf diesen Zug aufgehüpft.

Schauen  wir uns hier einmal unsere drei braunen M&Ms an: Selbst beim Gespräch halten sie sich die Hand vor den Mund, damit niemand ihre Lippen lesen kann. Soooh geheim! Oder sollte man sagen: Soooh verräterisch?

Zu Heimlichkeiten aller Art macht Gott zwei grundlegende Aussagen:

Erstens: “Habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werkender Finsternis, deckt sie vielmehr auf; denn was heimlich von ihnen getan wird, ist schändlich auch nur zu sagen. Das alles aber wird offenbar, wenn es vom Licht aufgedeckt wird; denn alles, was offenbar wird, das ist Licht. Darum heißt es: Wache auf, der du schläfst,und stehe auf aus den Toten, so wird Christus dich erleuchten!”(Eph.5,11ff)

Zweitens: “Denn nichts ist verborgen, das nicht offenbar gemacht wird, und nichts geschieht so heimlich, dass es nicht an den Tag kommt.” (Mar.4,22)

Diese beiden Aussagen haben eine Wucht, von der Q auch stets dann spricht,wenn er vom großen Erwachen, dem Great Awakening, redet. Auch Qs Idee von Finsternis zu Licht — Dark to Light — stammt hier her.

Mir macht Hoffnung, dass Gott hinter dem steht, was die Patrioten tun.Gott ist Nationalist. Die Geschichte vom Turmbau zu Babel zeigt deutlich, was Gott von Globalismus hält. Er verabscheut ihn! Und er zerstört ihn, wo und wann immer er auftaucht. Aus Seiner Sicht ist Globalismus vom Teufel.

Nun mag manch einer lächeln und denken, dass es den Teufel doch nicht wirklich gibt. Jedoch sagt Gott sehr klar, dass Satan real ist.Und er ist gewillt ihn jedem zu zeigen, der dies herauf beschwören will. Das tut er in der sogenannten Drangsal.

Aber bereits heute zeigt er den Globalisten, was Er von ihnen hält. Mit Trump und Q hat Er sie aus dem Verborgenen ins Licht gezerrt. Jeder kann sie nun sehen. Jeder kann sich nun gegen sie wenden. Sie sind ihres Schutzes in der Finsternis beraubt. Sie stehen nun im Licht der Öffentlichkeit. Und diese Öffentlichkeit fürchten sie mehr, als der Teufel das Weihwasser.

Quelle: Ben Garrison

In dieser amerikanischen Karrikatur sehen wir die kleine globalistische Ratte Macron, wie sie von der eifelturmförmigen nationalistischen Öffentlichkeit Frankreichs in gelben Westen in ihren globusförmigen Arsch getreten bekommt. Darunter steht: Das Goße Erwachen

Aber noch mehr gibt es von der Front “Dark to Light” zu berichten. In Australien wurde jemand zu einer hohen Strafe wegen Pädophilie verurteilt. Das Gericht verfügte jedoch einen Knebelerlass, der es verbietet, den Namen des Delinquenten zu veröffentlichen.

Q wies auf mehrere Presseberichte hin, die alle brav diesen Knebelerlass befolgten und nur annonym berichten. Aber Q nannte dann auch den Namen des verurteilten Verbrechers. Lakonisch wie stets schreibt Q: “[Cardinal Pell].Dark to LIGHT. Q”

Aha, also mal wieder ist so ein Erzkathole beim Kinderficken erwischt worden. Pfui Teufel! Aber der Richter hatte Verständnis für die Lage der “Kirche” und erließ besagten Knebelerlass, den Q mit nur fünf Worten für ungültig erklärt. Wie stets bedeutet hier die Killbox, dass man den pädophilen Vatikan im Visier hat und weitere Enthüllungen erwartet werden dürfen.

Auch in Washington braut sich der Sturm zusammen. Heute am 13. Dezember2018 werden mehrere Personen vor hohen Ausschüssen unter Eid zur Clinton-Stiftung befragt. Das Datum ist bewusst gewählt. Und Q begleitet dies mit folgendem Bildchen: Ein Nikolaus mit Hammer und mit QA unterzeichnet. QAnon. Dieses Bildchen gehört zur Weihnachtsdekoration in allen Aufzügen der Trump-Hotels weltweit.Ist das nicht süß? Es weihnachtet eben. Und kürzlich fragte Q:”What do you want for XMAS? Q” (Was wünscht ihr euch zu Weihnachten?) Das Bild mit dem Hammer ist die Antwort.

Habtihr alle genug Popcorn? Okay, dann Füße hoch und genießt dieAufführung.

Damit wir werbefrei bleiben können: Jeder Einkauf über Amazon unterstützt unsere Arbeit, ohne Mehrkosten für Sie!