was mediziner verschweigen

Bei manchen Dingen hält fast jeder Mediziner lieber die Klappe.

Diese haben wir uns genau angesehen.

Ich selbst arbeite seit 20 Jahren im Gesundheitsbereich und weis wovon ich spreche.

Die Mediziner sind oft sehr überlastet.

Dies ist auf Gesetze und Krankenkassen zurückzuführen, aber auch auf die Alterung unserer Gesellschaft. Oft bekommen wir das als Patienten zu spüren. Auch der beste Arzt stößt von Zeit zu Zeit an seine Grenzen. Aber egal, wie beschäftigt Ihr Arzt ist, Sie sollten immer die Wahrheit wissen.

was mediziner verschweigenHaben Sie auch manchmal das Gefühl, dass Ihr Doktor Dinge vor Ihnen verheimlicht? Oder bewusst nicht gesagt, weil es wieder Fragen aufwerfen könnte? Wir haben einige Tatsachen gesammelt, die Ärzte am liebsten von ihren Patienten fern halten.

Ärzte sind oft nicht geimpft.

Die Landesärztekammer folgt den Impfrichtlinien des Robert-Koch-Instituts. Allerdings scheinen viele Ärzte diesen Richtlinien nicht zu folgen. Sie impfen Patienten, aber laut einer US-Studie mit 4000 Medizinern wurde nur die Hälfte aller Patienten gegen Hepatitis geimpft.

Zahlreiche Studien sind überflüssig.

Gerade mit Privatpatienten verdienen Ärzte Geld, das in die eigene Versicherung fließt. Warum also nicht ein oder zwei zusätzliche Untersuchungen hier bestellen? Wie sollte der Patient auch klassifizieren, welche Untersuchung sinnvoll ist und mit welchen nicht?

Die Behandlungen sind auch ohne Krankenversicherungskarte möglich.

Sie haben Ihre Krankenversicherungskarte zu Hause schon einmal vergessen und wurden darauf hingewiesen, dass Sie ohne sie nicht behandelt werden dürfen? Kassenärzte müssen Sie auch ohne Versichertenkarte behandeln. Im Notfall sowieso, aber auch eine Routineuntersuchung kann ohne Karte beginnen.

Innerhalb von zehn Tagen kann die Versichertenkarte dann in der Praxis abgegeben werden. Einige Mediziner haben sicherlich Angst, dass sie auf ihre Kosten bei Patienten ohne Karte sitzen bleiben.

Nicht alle Arzneimittel, die einem Patienten helfen könnten, werden verschrieben.

Es gibt viele Medikamente, die schlichtweg nicht mehr im Budget des Mediziners medikamente werden nicht verschriebenstehen, das von der Krankenkasse festgelegt wird. Das bedeutet, dass vielleicht ein besonders teures Medikament verschrieben werden könnte, aber es ist zu teuer, um in den Haushalt zu passen. Dann wird der Patient häufig an einen Spezialisten überwiesen. Er kann die teure Medizin verschreiben.

https://globalundergroundnews.de/vitalkost-top-trend-rohkost-vegetarisch-vegane-ernaehrung/

Was man ohne Rezept kaufen kann, hilft einem wenig oder gar nicht.

Eines Tages sagte mir ein  befreundeter Arzt: “Alles, was man ohne Rezept kaufen kann, ist sowieso nutzlos”.

Ich war erstaunt. Schmerzmittel meinte er wahrscheinlich nicht, denn ihre Wirkung ist schnell zu verstehen. In Drogerien und Apotheken gibt es jedoch viele Mittel, die die Pharmaindustrie reich machen, aber der Patient ist nicht gesund.

Kombinierte Grippemittel, die gleichzeitig Kälte, Fieber und Gelenkschmerzen bekämpfen sollen, halten Spendengütertests für wenig geeignet. Hier ist es besser, Schmerzmittel und Nasenspray zu verwenden.

Die Mediziner selbst haben Angst vor dem Doktor.

Die meisten Mediziner ziehen es vor, sich selbst zu behandeln, anstatt zu einem anderen Arzt zu gehen.

In einer schweizer Studie von 1780 Ärzten gab jeder Fünfte an, keinen Hausarzt zu haben. Jeder zweite Befragte erklärte, dass er im vergangenen Jahr keinen Arzt aufgesucht habe. 90 Prozent der Ärzte bevorzugten die Behandlung selbst.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here